Papierleder

( Artikel)

Papierleder (Waschpapier) Taschen und Accessoires


Papierleder, Waschpapier oder Kraftpapier? Zahlreiche Bezeichnungen umgeben die raffinierte vegane Lederalternative aus Papier. Aber egal wie man es nennt, Produkte aus Papierleder sind längst in der Modewelt angekommen und ein wahrer Hingucker. Doch was ist Papierleder genau und was zeichnet den Stoff aus?

Auf dieser Seite erfährst du alles zum Thema Papierleder. Wenn du dich für weitere vegane Lederalternativen wie Ananasleder, Apfelleder, Korkleder oder Blattleder interessierst, klicke hier.

Alle veganen Lederalternativen entdecken

Was ist Papierleder?

In DIY-Kreisen ist Papierleder, oder auch Waschpapier genannt, längst angekommen. Und auch die Modewelt entdeckt das außergewöhnliche Material aufgrund seiner tollen Eigenschaften langsam aber sicher für sich. Die Papier-Kunststoffmischung kann vernäht, geprägt, gefärbt, bedruckt und bestickt werden und macht tierischem Leder mächtig Konkurrenz.

Der große Vorteil: durch die pflanzliche Basis ist es natürlich, umweltfreundlicher und nachhaltiger als das Original. Außerdem fühlt es sich überraschend ähnlich an!

Wie wird Papierleder hergestellt?

Das reißfeste Material ist eine Papier-Kunststoffmischung und besteht aus Zellulose und Latex. Ohne weitere Bearbeitung sieht diese Mischung zunächst aus wie ganz normales Papier.

Aber jetzt kommt der Clou: Das Papier wird zerknautscht und gewaschen und erhält dadurch seine besondere Haptik. Nun ist auch klar woher der Zweitname Waschpapier kommt, oder?

Papierleder? Natürlich stabil und waschbar

Produkte aus Papierleder lassen sich im Gegensatz zum tierischen Original bei einer Temperatur von 40° waschen. Am besten verwendet man aber keinen Weichspüler.

Erschreckt jedoch nicht, wenn ihr euer Papierleder-Produkt aus der Waschmaschine holt – es wird seiner natürlichen Eigenschaft gerecht und entwickelt eine Knitteroptik. Manche finden gerade das cool, wem es aber zu viel ist, der kann sein Lieblingsstück durch Bügeln mit Dampf wieder etwas glätten.

Papierleder bei myconics

Papierleder oder auch Waschpapier genannt ist in DIY-Kreisen schon längst angekommen. Langsam aber sicher gewinnt das außergewöhnliche Material aber auch die Modewelt für sich. Wir bei myconics finden: Zeit wird’s! Die vegane Lederalternative hat uns sofort überzeugt und deshalb wollen wir euch Produkte aus dem tollen Material auch nicht vorenthalten. Interessierst du dich generell für nachhaltige und vegane Alternativen zu herkömmlichem Leder? Dann schau doch mal bei unseren veganen Lederalternativen Ananasleder, Korkleder, Apfelleder oder Bananatex vorbei.

Was ist Papierleder?

Naja, um ganz ehrlich zu sein ist "Leder" hier vielleicht nicht der ganz richtige Begriff. Papierleder beinhaltet keine tierischen Produkte und kann somit auch nicht als Leder bezeichnet werden. Das außergewöhnliche Material ist eine Papier-Kunststoffmischung und besteht genauer gesagt aus Zellulose und Latex. Ohne weitere Bearbeitung sieht die Mischung zunächst aus wie ganz normales Papier. Wird es aber zerknautscht und gewaschen erhält das Material seine besondere Haptik, die echtem Leder erstaunlich nahekommt. Durch den Schritt des Waschens hat das Papierleder auch seinen zweiten Namen: Waschpapier.

Papierleder – eine tolle vegane Lederalternative

Papierleder steht herkömmlichem Leder in nichts nach. Es hat ganz ähnliche Eigenschaften und sieht mindestens genauso gut aus. Papierleder hat im Gegensatz zu Leder jedoch eine pflanzliche Basis, ist natürlich, umweltfreundlich und nachhaltig. Deshalb ist es für uns auch eine ideale und vegane Alternative zu Leder.

Waschpapier – Papier, das mehr kann

Waschpapier oder Papierleder ist aufgrund seiner Zusammensetzung sehr stabil und reißfest. Nichtsdestotrotz lässt es sich wunderbar verarbeiten – und zwar ganz genauso wie herkömmliches Leder. Es kann vernäht, bedruckt, bestickt, beklebt, gefärbt und gewaschen werden. Damit eignet es sich nicht nur für kleine DIY-Projekt wie Kosmetiktaschen, sondern ist auch ein hervorragender Ausgangsstoff für Rucksäcke und Taschen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zu Papierleder

Was ist Papierleder?

Papierleder ist ein außergewöhnliches Material, das als vegane Lederalternative dienen kann. Hergestellt wird Papierleder aus einem Zellulose-Kunststoffgemisch.

Was kann ich mit Papierleder machen?

Aufgrund seiner Vielseitigkeit ist das Papierleder vor allem im DIY Bereich sehr beliebt. Das Papier kann vernäht, gewaschen, geprägt, gefärbt, bedruckt und bestickt werden. Aufgrund der tollen Eigenschaften entdecken auch immer mehr Modemarken das Material für sich und fertigen z.B. Rucksäcke aus Papierleder an.

Kann ich Produkte aus Papierleder waschen?

Na klar, das Papierleder lässt sich bei einer Temperatur von 40 Grad super waschen (am besten ohne Weichspüler). Auch dem Trockner hält das Material problemlos stand. Die Knitteroptik verstärkt sich hierdurch jedoch noch etwas. Wem das dann zu viel des Guten ist, kann das Material durch das Bügel mit Dampf wieder etwas glätten.

myconics verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.