Die Gründer

Die beiden Gründer, Sascha und Sebastian, kennen sich schon von Kindesbeinen an, denn Sebastian ist mit Saschas Bruder seit der Schulzeit sehr gut befreundet. Als Sascha von der Idee zum ersten Mal erfuhr und insbesondere welche Chancen sich in seinem Spezialgebiet Data Science ergeben würden, war er sofort begeistert. Das war im Dezember 2017 – seitdem verbindet sie eine Vision: Das Einkaufen von morgen nachhaltig zu verändern und die führende Plattform für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen in Deutschland zu werden.

Sebastian Oergel

Ich komme gebürtig aus Stuttgart und verließ meine Heimatstadt als ich ungefähr 20 Jahre war und meinen Zivildienst im Olgahospital absolviert hatte. Fremde Kulturen, Natur und das große Unbekannte haben mich schon immer fasziniert. Dann bekam ich die Möglichkeit für sechs Monate um die Welt zu reisen. Zugegeben für die CO2 Bilanz nicht wirklich vorbildlich, aber es war eine unvergessliche und prägende Zeit, an die ich bis heute fast jeden Tag denke. 2008 schloss ich mein Bachelorstudium ab und arbeitete für ein Jahr in London. 2010 zog ich nach Madrid, um meinen Master zu absolvieren. Ein Jahr später bekam ich einen Platz im Traineeprogramm von adidas angeboten und sagte sofort zu. In anderthalb Jahren habe ich einen tiefen Einblick in verschiedene Vertriebsbereiche bekommen und dabei wunderbare Menschen aus verschiedenen kulturellen Hintergründen kennengelernt. Mit manchen bin ich bis heute noch befreundet. 2013 wechselte ich dann zu Tom Tailor und war verantwortlich für die Regionen Mittleren Osten und Afrika. Hier hatte ich die Möglichkeit, etwas Neues mit aufzubauen und Menschen vor Ort eine Perspektive zu geben. Dafür bin ich sehr dankbar.

Ich wollte schon mein ganzes Leben lang die Welt verändern und beschloss deshalb Ende 2017 zusammen mit Sascha die myconics Service GmbH zu gründen.

Sebastian Oergel

Sebastian, 35 Jahre, Geschäftsführer und Mitgründer

"Das Thema Nachhaltigkeit muss neu aufgeladen werden"

Sascha Krstanovic

Sascha Krstanovic

 Sascha, 26 Jahre, CTO und Mitgründer

"Nachhaltigkeit modern und zugänglich machen"

Ich bin ein Datennerd der ersten Stunde. Im Studium lernte ich Wirtschaftsmathematik- und Informatik und war seit meiner Kindheit fasziniert von den Möglichkeiten, die Computer und das Internet bieten. Es war eine glückliche Fügung für mich, als das Feld der künstlichen Intelligenz vor rund sieben Jahren wiedererstarkte und seitdem in aller Munde ist. In der Zeit nach meinem Berufseinstieg bei PwC wurde mir schnell klar, wie grundlegend KI praktisch jede Industrie über Kurz oder Lang verändern würde. Danach fokussierte ich mich auf KI-Anwendungsfälle im Finance-Bereich der Daimler AG, ehe ich zum Juli 2019 in Vollzeit bei myconics eingestiegen bin.

Als Sebastian mir das erste Mal von seiner Idee von myconics berichtete, bot ich ihm an, ihn hinsichtlich der IT punktuell zu unterstützen. Nach und nach tauchte ich immer tiefer in das Thema ein und wurde von der Idee und Vision überzeugt. Wir entschieden uns, gemeinsam myconics zu gründen und mit den schönsten Produkten den Nachhaltigkeitsmarkt aufzumischen.

Unsere Mission

Wir wollen auf myconics.de Konsumenten zeigen, dass insbesondere nachhaltig hergestellte Mode- und Wohnaccessoires durch Qualität und modernem Design überzeugen und unschlagbar sind. Von Belehrungen oder Verboten halten wir bei myconics gar nichts, denn wie wir wissen, bewirken diese meist nur das Gegenteil. Wir glauben vielmehr an die Überzeugungskraft von attraktiven Produkten, die Konsumenten gar keine andere Wahl mehr lassen, als sich für umweltschonende und fair hergestellte Accessoires aus Europa zu entscheiden.